Tipps für glückliche Füße

Praktische Erinnerungen, vernünftige Ansätze und clevere Lösungen, um alltägliche Herausforderungen zu vermeiden und Ihr bestes Leben zu führen.

Wir haben viele Sinne, um die Welt um uns herum zu erleben: Sehen, Hören, Schmecken und so weiter. Aber hast du deine Füße jemals als Sinnesorgan betrachtet? Wir spüren den Boden unter uns durch unsere Füße. Sie unterstützen uns und tragen uns durch die Welt, deshalb verdienen sie eine besondere Pflege. Wenn deine Füße glücklich sind, ist die Struktur deines ganzen Körpers glücklich. Befolgen Sie diese einfachen Schritte, um Ihre Füße gesund zu halten.

Tragen Sie die richtigen Schuhe

Du hast zweifellos viele Geschichten über Beschwerden gehört, die durch schlecht sitzende Schuhe verursacht werden. Jahrelanges Tragen von unpassendem Schuhwerk kann zu vielen Fußproblemen führen oder diese verschlimmern, einschließlich:

  • Fußdeformitäten wie Ballen und Hammerzehen
  • Hühneraugen und Schwielen
  • Eingewachsene Zehennägel
  • Fußschmerzen bei Erkrankungen wie Plantarfasziitis, Fersensporen, Neuromas (schmerzhafte Nervenvergrößerungen) und Tendinitis.

Es sind nicht nur die Füße, die unter Schuhen leiden, die nicht passen. Eine schlechte Passform führt zu einer schlechten Unterstützung, was wiederum zu einer schlechten Haltung führen kann. Was in Ihren Füßen passiert, kann durch Ihre Beine und Ihren Oberkörper nach oben schwingen, so dass es keine Überraschung ist, dass eine Menge Muskel- und Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen und sogar Nackenschmerzen mit dem Schuhsitz verbunden sein können.

Wie man Schuhe auswählt

Ihre Schuhe müssen genügend Platz für Ihre Zehen haben, um sich frei zu bewegen. Eine gute Fersen- und Bogenunterstützung ist ebenfalls ein Muss. Leider erfüllen die meisten Eigenschaften von High-Fashion-Schuhen (z.B. Stiletto-Absätze, spitze Zehen) diese Anforderungen nicht. Das bedeutet nicht, dass man diese Art von Schuhen nicht tragen kann. Begrenzen Sie einfach die Zeit, die Sie sie tragen, und drehen Sie Ihre Schuhe, damit Sie nicht ständig im selben Paar sind. Erwägen Sie auch die Verwendung von Einlegesohlen, die speziell auf die Struktur Ihres Fußes und die Art des Schuhs abgestimmt sind (es gibt sogar unterstützende Einlegesohlen für hochhackige Schuhe). Noch ein Tipp: Wenn Sie neue Schuhe kaufen, tun Sie dies am Ende des Tages, da Ihre Füße am Nachmittag normalerweise leicht anschwellen. (Quelle:

Wer Sport treibt, ist bereits mit dem vielfältigen Angebot an Sportschuhen vertraut. Wenn Sie regelmäßig ein oder zwei Aktivitäten wie Laufen, Wandern oder Basketballspielen ausüben, sollten Sie Schuhe und Einlegesohlen tragen, die speziell für Ihren Sport entwickelt wurden. Du wirst dir eine Welt voller Fußprobleme ersparen.

Tragen Sie sportartspezifisches Schuhwerk

Und wenn Sie sich dafür entscheiden, täglich Flip Flops zu tragen (wir betrachten Sie in Kalifornien), stellen Sie sicher, dass es sich auch um den Stil von Sandalen mit reichlich Form und Unterstützung handelt.

Wie man sich um seine Füße kümmert

Das Tragen von Schuhen hält die Füße geschützt und warm, bedeutet aber auch, dass sie anfällig für bakterielles und pilzliches Wachstum wie Zehennagelinfektionen und Fußpilze sind. Ihre Füße haben Hunderttausende von Schweißdrüsen; all das Schwitzen und die Wärme schaffen eine perfekte Umgebung für die Vermehrung von Infektionen.

Tue diese Schritte, um böse Pilze abzuwehren:

Reinigen Sie Ihre Füße gründlich und stellen Sie sicher, dass sie vollständig trocken sind, besonders zwischen den Zehen, bevor Sie Socken und Schuhe anziehen.
Wenn Sie besonders verschwitzte Füße haben, verwenden Sie Fußpuder und wechseln Sie Ihre Socken mehrmals täglich. Dies sollte auch dazu beitragen, den Fußgeruch zu kontrollieren.
Wählen Sie Socken und Schuhe, die Ihre Füße atmen lassen. Achten Sie auf Socken aus synthetischen Fasern, die Feuchtigkeit ableiten, und Schuhe aus Leder, Leinwand oder Mesh.
Immer wenn Sie ein Fitnessstudio, eine Umkleide oder ein öffentliches Schwimmbad benutzen, tragen Sie Duschschuhe, um eine Pilz- oder Bakterieninfektion zu vermeiden.
Teilen Sie keine Schuhe, besonders keine Leihsachen.

Die beiden wichtigsten Dinge, die Sie tun können, um Ihre Füße glücklich zu machen, sind Schuhe und Einlegesohlen zu tragen, die sie stützen und richtig anpassen, und Ihre Füße sauber und trocken zu halten. So einfache Dinge mit dem potenziellen Ergebnis eines Lebens mit glücklichen, gesunden Füßen. Ist es das wert? Auf jeden Fall!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.